redefluss bei YouTube

Schauen Sie doch mal rein - hier finden Sie viele Videos von und/oder mit Kathrin Adamski.
Zum YouTube-Kanal von redefluss

Aktuelles

Kathrin Adamski im IHK Regio Impuls zum Thema Flüchtlinge

4.5.2016 - „Integration von Flüchtlingen“ – so heißt seit Jahresbeginn ein Projekt der IHK Ulm, mit dem sich die Region Ulm dem Thema Flüchtlinge widmen will. Rund 9.000 junge Flüchtlinge im Teenageralter werden in Baden-Württemberg derzeit in besonderen Schulklassen auf eine mögliche Ausbildung vorbereitet. Eine Maßnahme, die nicht nur für eine gesellschaftliche Integration sorgen soll, sondern auch eine Antwort bietet auf die tausenden von freien Lehrstellen, die die Unternehmen aus der Region gern besetzen würden. Und dass Arbeit der beste Weg für Integration ist, bleibt in der Region Ulm nicht nur eine Weisheit, sondern ist gelebte Realität, wie man an vielen Beispielen sehen kann. Kathrin Adamski und Maik Weber sind im Auftrag der IHK Ulm zu Gast beim Maschinenbauspezialisten Zwick-Röll aus Ulm und lassen sich zeigen, wie man jungen Flüchtlingen wie Murad aus Syrien und Tesfalem aus Eritrea eine Chance gibt und sie erfolgreich integriert. Denn die jungen Flüchtlinge bieten nicht nur für die Wirtschaft ein großes Potential, sondern müssen auch aus gesellschaftspolitischer Sicht integriert werden. Den Bericht im Rahmen des IHK Regio Impulses ist am 4.5. on Air bei Regio TV Schwaben und auf youtube unter: https://youtu.be/8hYMSd5_f0s.

Kathrin Adamski moderiert Preisverleihung zum 1. Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg

2.2.2016 - Stuttgart -  Preisverleihung zum ersten Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg: 7 Staatspreise, 1 Sonderpreis und 16 weitere nominierte Projekte – das ist die Bilanz eines Premierenabends der besonderen Art. Kathrin Adamski moderiert die Preisverleihung zum ersten Staatspreis Baukultur für Baden-Württemberg im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Rund 350 Gäste sind zu dieser Premiere nach Stuttgart geladen. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur hat den Staatspreis ausgelobt, denn Baukultur hat gerade in und für Baden-Württemberg eine enorme Bedeutung: „Ich glaube, dass gerade wir in Baden-Württemberg, wo wir doch so bekannt sind für das Häuslebauen, für die guten Architekten und Architektinnen und die Ingenieure, dass wir uns auch ein bisschen Sorgen machen müssen um die Qualität und dazu beitragen wollen, dass nicht einfach nur gebaut wird, sondern dass für eine neue Lebensqualität gebaut wird, die Bestand hat.“So der zuständige Minister für Verkehr und Infrastruktur Winfried Hermann.

Lebensräume qualitätvoll gestalten, Baukultur als Zukunftsfaktor, als Standortvorteil mit strukturpolitischer Bedeutung. Und dass Baden-Württemberg hier viel zu bieten hat, zeigt die Resonanz auf die Ausschreibung und die zahlreichen Gäste bei der Preisverleihung. 24 nominierten Projekte für den ersten Staatspreis Baukultur werden an diesem besonderen Abend vorgestellt und die besten Projekte in 8 unterschiedlichen Sparten ausgezeichnet. Minister Winfried Hermann und die Juryvorsitzende und Präsidentin der Bundesarchitektenkammer Barbara Ettinger-Brinkmann küren die Preisträger. Und auch die nominierten Projekte werden für ihre herausragende Leistung geehrt. Strahlende Gesichter auf der Bühne, pfiffige Preisträgerinterviews und ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf der Leinwand sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Der mediale Blick hinter die Kulissen der Jurysitzung oder unterhaltsame Straßenumfragen zum Thema Baukultur sind ebenfalls das Werk von Kathrin Adamski und Produktionspartner Maik Weber von der Mediaweberei aus Ulm. Um den Gesamtrahmen und die Dramaturgie des Abends kümmert sich Brigitte Volz von der Stuttgarter Kommunikations- und Eventagentur Quartier Stuttgart. Mediale Einblicke in die Jurysitzung zum Staatspreis Baukultur finden Sie hier: https://youtu.be/FPU0iG0PyPg und die Dokumentation über die Preisverleihung im Haus der Wirtschaft in Stuttgart lässt sich in Kürze hier abrufen:

 

 

 

Seiten